THE VOICE OF THE EQUIPMENT RENTAL INDUSTRY
Press release search engine
Back

Der europäische Verband der Baumaschinen- und Gerätevermieter (ERA) prognostiziert anhaltendes Wachstum des deutschen Mietmarkts für 2016


Gemäß neuer Forschungsergebnisse der European Rental Association (ERA) kann
auch im Jahr 2016 mit einem anhaltenden Wachstum des deutschen Mietmarkts
gerechnet werden.
Der Jahresumsatz der deutschen Vermietindustrie wird bis Ende 2015 bei einem
erwarteten Wachstum von 1,7 % auf 3,51 Mrd. Euro geschätzt, und ein weiteres
moderates Wachstum von 1,8 % wird für 2016 vorhergesagt.
Die Daten stammen aus dem ERA Market Report 2015, der die umfassendsten
Marktdaten des europäischen Mietmarkts für Baugeräte und -Maschinen enthält
und in Zusammenarbeit mit IHS, einem unabhängigen Forschungsinstitut,
erarbeitet wird.
Die Ausgabe 2015 legt ein besonderes Augenmerk auf Deutschland, dem ein
eigenes Kapitel mit quantitativen und qualitativen Angaben gewidmet ist. Im
Kontext dieser speziellen Bemühungen zur genaueren Untersuchung des Geräteund
Baumaschinenmietmarktes wurden Schätzwerte für die Aufschlüsselung des
Mietumsatzes nach Produkt, Branche und Distributionskanal ermittelt.
Die Ergebnisse der Studie zeigen unter anderem, dass sich der Anteil der
Bauindustrie am gesamten Mietaufkommen auf geschätzte 70 % beläuft, wodurch
die Wachstumsdynamik im Bausektor zum Schlüsselelement für eine robuste
Vermietindustrie wird. 2014 erhöhten sich die realen Gesamtausgaben des
Bausektors um 2,6 %, für 2015 wird mit einem Zuwachs von 4,0 % und für 2016
mit einer Zunahme um 4,1 % gerechnet.
Wie in anderen europäischen Ländern versuchen jedoch auch Vermieter in
Deutschland, ihre Abhängigkeit vom Bausektor durch Diversifikation ihres
Produktportfolios zu reduzieren.
Peter Schrader, Geschäftsführer der Zeppelin Rental GmbH und Co. KG, äußerte
sich wie folgt: „Dieser Bericht zeigt erfreuliche Perspektiven für den Mietmarkt auf
und verdeutlicht, wie sich die Branche entwickeln wird.“
„Es ist erfreulich zu sehen, dass der deutsche Mietmarkt, der in erster Linie für
die Baubranche tätig ist, ihre Aktivitäten nun auch auf andere Industriezweige
ausweitet. Durch die Anmietung von Geräten und Maschinen steigern
Unternehmen ihre Leistungsfähigkeit in vielfacher Hinsicht, was sich nicht nur
günstig auf ihre eigene Branche, sondern auch auf die Gesamtwirtschaft
auswirkt.“
„Dieser Bericht zeigt auf, wohin sich der Mietmarkt bewegt“, so auch Michel
Petitjean, Generalsekretär des ERA. „Europaweit wird zunehmend erkannt, dass
durch die Anmietung von Geräten und Maschinen echte wirtschaftliche Vorteile
erzielt werden können.
Hierzu gehören ein effizienterer Kapitaleinsatz, Zugang zu einer breiteren
Ausrüstungspalette, Wartung und Service aus Expertenhand, Einhaltung von
Vorschriften und eine verbesserte Nachhaltigkeitsbilanz. Intensiv genutzte,
sorgfältig ausgewählte und gut gewartete Geräte On Demand können
Unternehmen überall in Europa und auch der Umwelt echte Vorteile bieten.“
Der Bericht liefert u.a. eine Zusammenfassung der Konjunkturaussichten für
Deutschland: „Trotz einschränkender geopolitischer Krisen, wie etwa die
Unsicherheit über die Zukunft von Griechenland in der Eurozone, befindet sich die
deutsche Wirtschaft seit Ende 2014 auf Erholungskurs. Nach teilweise
enttäuschenden Frühindikator-Daten und einem unter den Erwartungen liegenden
Wachstum im ersten Quartal wird das BIP-Wachstum für 2015 im Vergleich zum
Vorjahr auf 1,8 % geschätzt und für 2016 auf 2,2 % im Vergleich zu 2015.“
Der ERA Market Report 2015 umfasst eine individuelle Analyse von 14
europäischen Ländern mit detaillierten Angaben zur Marktgröße für die Jahre
2012 bis 2015 und Kennziffern wie Flottengröße und Investitionen. Ebenfalls
enthalten sind der Grad der Marktdurchdringung im Verhältnis zum BIP, der
Baugewerbeproduktion und der Bevölkerung der verschiedenen Länder.
Die Zahlen in dem Bericht basieren auf der offiziellen Statistik für NACE Rev. 2
Code 77.32: „Vermietung von Hoch- und Tiefbaumaschinen und -ausrüstung ohne
Betreiber.“ Dies ist das in der Europäischen Union verwendete
Industriestandardklassifizierungssystem.
Der Bericht umfasst 96 Seiten mit statistischen Angaben und erweiterten
Informationen zu jedem Land. Jeder Landesabschnitt enthält vier Seiten mit
detaillierten Informationen in lokaler Währung, um Trends unabhängig von
Wechselkursschwankungen zum Euro besser messen zu können.
Der ERA Market Report 2015 ist für ERA-Mitglieder zu 300 Euro und Nicht-
Mitglieder zu 900 Euro erhältlich. Wenn Sie den Bericht erhalten möchten,
kontaktieren Sie bitte die European Rental Association per Post an Avenue Jules
Bordet 142, 1140 Brüssel, Belgien oder per E-Mail an era@erarental.org.
Redaktionelle Hinweise
Der ERA Market Report 2015 ist urheberrechtlich geschützt und Eigentum der
European Rental Association. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen
Informationen dürfen jedoch ohne spezielle Erlaubnis wiedergegeben werden.
Andere Zahlen, Grafiken oder Ergebnisse aus dem ERA Market Report 2015
dürfen weder ganz noch teilweise nachgedruckt oder fotokopiert werden, ohne
dass zuvor die schriftliche Erlaubnis der European Rental Association eingeholt
wurde.
Über die ERA
Die European Rental Association wurde 2006 als Vertretung der nationalen
Mietverbände und Baumaschinen- und Gerätevermieter in Europa gegründet.
Heute sind mehr als 5000 Mietunternehmen entweder direkt oder über 15
nationale Mietverbände Mitglied. Die ERA ist mit ihren Arbeitsgruppen in den
Bereichen Werbung, Sicherheit und Nachhaltigkeit, Statistik, Gerätetechnologie
und -diebstahl sowie allgemeine Mietbedingungen aktiv. Der nächste ERAKongress
findet am 8. und 9. Juni 2016 in Stockholm statt.
Umfangreiche Informationen zu den Aktivitäten der ERA, Berichten und
Veröffentlichungen finden sich auf der Website der ERA unter
http://www.erarental.org
Über IHS
IHS ist der führende Anbieter von strategischen Informationen und Analysen in
den wichtigsten globalen Industrie- und Dienstleistungssektoren. Unternehmen,
Behörden und internationale Organisationen weltweit vertrauen den Produkten,
Dienstleistungen und Lösungen von IHS, um schnellere und fundiertere
Entscheidungen zu treffen.
IHS stellt seit mehr als 50 Jahren seinen Kunden umfassende Informationen und
unabhängige Analysen zur Verfügung und ermöglicht ihnen so,
unternehmensrelevante Entscheidungen rasch und fundiert zu treffen.
IHS Consulting nutzt und verknüpft die einzigartige Kombination aus IHSInformationen
und -Expertise, um die größtmögliche Erkenntnis aus den Daten zu
gewinnen und um seine Kunden dabei zu unterstützen, ihre wichtigsten
strategischen und unternehmerischen Herausforderungen zu meistern. Das
intellektuelle Kapital von IHS ist umfassend und baut auf die industriespezifische
Expertise von weltweit anerkannten Experten. Das Geschäftsmodell von IHS
Consulting besteht darin, die über 1800 Berater, Analysten und Ökonomen in
interdisziplinären Projekten zusammenzubringen.
Medienkontakte
Katy Bloomfield bei Founded: katy.bloomfield@founded.com oder unter +44 7903
408979